Theo erklärt: Warum gibt es keine Medizin oder Impfung gegen Corona? (Teil 3/4)

Theo ist bei den Radiofüchsen der Corona-Experte, denn er hat sich richtig viel mit Corona beschäftigt. In vier Beiträgen erklärt er euch, was Viren sind, warum sie sich in der ganzen Welt ausbreiten können, was wir dagegen tun können und wie es jetzt weitergehen wird.

Im dritten Teil geht es darum, was wir gegen Viren wie Corona tun können! Oben zum Anhören oder hier zum Lesen:

Teil 3) Warum gibt es keine Medizin oder Impfung gegen Corona?

Ist das Virus erst einmal im Körper, hilft nur eine Medizin, die deinen Körper in der schwierigen Zeit dabei unterstützt, die fremden Virenzellen heraus zu schmeißen. Leider gibt es noch keine perfekte Medizin gegen Corona. Die Ärzte forschen aber nach einem Impfstoff, den man dann gespritzt bekommt und der deinen Körper vor dem Virus schützen soll: Dazu nehmen die Ärzte Viren, die nicht so schlimm für deinen Körper sind, also z.B. ein ganz leichter Schnupfen. In diesen Schnupfen-Virus tun sie nur ganz, ganz wenig von dem gefährlichen Bauplan des Corona-Virus und dann bekommst du das gespritzt.

Dein Körper kann den leichten Schnupfen mit etwas Corona drin leicht besiegen und das Tolle ist: Er kann sich sogar merken, wie er das gemacht hat! Das heißt also, wenn jetzt ein echter Corona-Virus versucht, auf dich überzuhüpfen, denkt dein Körper: Moment! Das kenne ich doch schon, ich weiß, wie ich den besiegen kann und wo er sich gerne versteckt. Das habe ich von der Impfung gelernt!

Leider dauert das Herausfinden eines Impfstoffes aber eine ganze Zeit und man muss es ja auch erst einmal testen und abwarten, ob es wirklich bei allen wirkt. Deshalb gibt es für Corona noch keine Impfung, wie es sie für Masern oder Röteln gibt.

Hier geht es zu:

>>>Teil 1) Was sind Viren?

>>>Teil 2) Wie breiten sich Viren aus?

>>>Teil 4) Wie können wir Corona gemeinsam bekämpfen?

17.04.2020 I Von Theo (11)